Mitteilung des Luxemburgischen Wandersportverbandes

Mitteilung des Luxemburgischen Wandersportverbandes

Liebe Wanderfreunde, 

 

Jeder versucht augenblicklich diese außergewöhnliche Zeit, die wir leider erleben, so gut es geht zu überstehen. Uns Wanderer zieht es vor allem in die Natur, die sich ja auch von seiner schönsten Seite zeigt, alles beginnt zu blühen, ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Frühling erwacht ! Jeder von uns hält sich auch an die Bestimmungen unserer Regierung, die besagen, dass wir uns mit den nötigen Abständen auch auf unseren lokalen Wanderwegen aufhalten können und dass keiner von uns das Auto nimmt,  um sich unnötigerweise fortzubewegen. Sogar unsere Beschilderung der Permanenten Wanderwege ist für den Monat April nicht überall erneuert worden, da die Stempelvergabe uns augenblicklich nicht wichtig genug erscheint, um unsere Helfer einem Infektionsrisiko auszusetzen.

 

Dennoch freuen wir uns alle auf die erste IVV-Wanderung, die wir wieder zusammen erleben können und laden jeden einzelnen von euch ein, die Anweisungen bis ins Detail zu respektieren, damit wir jeden von uns bald wieder gesund begrüßen können. 

 

Wir wissen aber auch, dass die Organisation einer IVV-Wanderung für einen Verein nicht nur viel Arbeit darstellt, sondern vor allem sehr Helfer-Intensiv ist.  Unsere Vereine können bisher auf Helfer zurückgreifen, denen es alljährlich eine Freude ist, anpacken zu können und zu einer sympathischen Atmosphäre auf einer IVV-Wanderung beitragen zu können. Vor allem Vereinsvorstands-Mitglieder sind immer wieder gefordert; die Ansprüche an sie werden immer grösser, immer komplexer. Unsere Vorstandsmitglieder und unsere Helfer sind „Unsere“ Helden, ohne sie gibt es keine IVV-Wanderung, ohne sie gibt es kein kollegiales Beisammensein.   Die aktuelle dramatische Krise wird diese Situation sicher verschlimmern!

 

Ich möchte deshalb einen Aufruf starten, dies im von der FLMP als Jahr der „Aufmerksamkeit“ angekündigte Jahr 2020.  Liebe Wanderer, seien Sie AUFMERKSAM gegenüber unseren Vorstandsmitgliedern und allen freiwilligen Helfern. Sie alle leisten, unentgeltlich, eine außergewöhnlich eindrucksvolle Arbeit zum Wohle unserer Aller. Zollen Sie Ihnen ehrliche Anerkennung! Treten sie in Kontakt mit Ihnen, bleiben sie in Kontakt mit Ihnen, werden Sie Teil eines gesellschaftlichen Wandels, der nach der aktuellen Krise unumgänglich auf uns zukommen wird! Unterstützen sie unsere Vereine, bieten sie Ihre ehrenamtlichen Dienste an, bringen Sie sich mit ein! Lassen sie uns als Wanderfamilie ein  Stück enger zusammenrücken und helfen wir uns gegenseitig ! Leben wir Solidarität ! Bedenken sie auch, dass nicht jeder in den sozialen Netzwerken vertreten ist. Rufen sie doch einfach mal an, erkundigen sie sich nach dem Wohlbefinden Ihrer Vorstandsmitglieder, Ihrer Helfer im Verein, fragen sie wie sie helfen können bei der nächsten Veranstaltung : Telefonieren ist seine Stimme auf Besuch schicken…. 

 

Der Luxemburger Wandersportverband und alle unsere Vorstandsmitglieder und Helfer danken es Ihnen als gelebte Aufmerksamkeit. Und schlussendlich tun sie sich auch noch etwas Gutes … 

  

Romain Buschmann

Präsident Luxemburgeischer Wandersportverband